Übergabe der "Eberswalder Erklärung" am 21. Mai 2015 um 11 Uhr in Berlin

Handover of the "Eberswalder Declaration" on 21st May 2015 at 11am in Berlin

Das aus dem Eberwalder Symposium "Bedrohte Wasserwege" am 09. Februar 2015 entstandene NETZWERK DEUTSCHE WASSERWEGE übergibt am Donnerstag, 21. Mai 2015 um 11 Uhr vor dem Reichstagsgebäude (Nord) die "Eberswalder Erklärung" an Mitglieder des Deutschen Bundestages.

Nachfolgend zusammengefasst die vier Kernforderungen der "Eberswalder Erklärung":

  1. Die Binnenwasserwege Deutschlands erhalten und für eine vielseitige Nutzung stärken.
  2. Identitätsstifende und integrierende Wirkung der Wasserwege anerkennen.
  3. Die volkswirtschaftliche Funktion der Wasserweg als gesamtgesellschaftliches Gut wahrnehmen.
  4. Ein klares Bekenntnis der Bundespolitik zum "Kernnetz der Nebenwasserstraßen“.

The NETWORK INLAND WATERWAYS GERMANY emerged at the Eberswalder symposium "Threatened Waterways" on 09th February 2015 will handover on Thursday 21st May 2015 at 11am in front of the Reichstags building (North) the "Eberswalder Declaration“ to members of the German parliament.

Hereinafter summarized the four key demands formulated in that declaration:

  1. Preserve the inland waterways of Germany and enhancing them for a multipurpose use.
  2. Respect the identity-buidling and integrating effect of these waterways.
  3. Consider the key economic funktion of these waterways as public concern of the whole society.
  4. A clear commitment of the federal policy for the "key network of the subsidiary inland waterways“.